Schlanke Mathilde

Treffpunkt in Dortmund Hörde

Die Schlanke Mathilde ist viel mehr als eine historische Laterne mit einer vierseitigen Uhr auf dem zentralen Marktplatz in Dortmund Hörde. Sie repräsentiert zeitgleich die lange Geschichte einer Stadt die in Dortmund eingemeindet wurde und die Zukunft des Stadtteils der in den letzten 20 Jahren den sichtbarsten Strukturwandel im Ruhrgebiet hingelegt hat.

Die gusseiserne Uhr wurde 1983 nach historischem Vorbild von der Ausbildungswerkstatt “Phoenix” der Hoesch Hüttenwerke AG gefertigt und wiedererrichtet.

Ihren Namen trägt sie bereits seit der Einweihung der Original-Uhr im Jahre 1908. Als der damalige Bürgermeister zur Einweihung schritt, begleitet ihn seine nicht ganz so schlanke Ehefrau Mathilde. Die Hörder Bürger konnten sich den Vergleich zwischen der Bürgermeisterfrau und der im Gegensatz zu ihr “schlanken” Uhr nicht verkneifen und nannten die Uhr fortan “Schlanke Mathilde”, sehr zum Ärger des Bürgermeisters.

Auch heute noch hat das Wahrzeichen von Hörde eine wichtige Funktion als Treffpunkt und Ausgangspunkt für viele Erlebnisse in Hörde. Durch Ihre zentrale Lage, genau neben dem Ausgang der U-Bahnstation, ist sie perfekt geeignet um sich zu finden und zu begegnen.

Wiggerstraße 4
Dortmund 44263 NRW DE
Anfahrt per Google Maps